Home

Herzlich willkommen auf den Seiten der bodenseeORGEL!


Warum eigentlich bodenseeORGEL? Natürlich gibt es viele Orgeln am Bodenseeufer. Immerhin ist das Arboner Instrument mit 62 Registern und über 4000 Pfeifen aber die grösste Orgel im Kanton Thurgau und am schweizerischen Bodenseeufer. Ursprünglich verfügte sie über viele orchestrale Klangfarben: Streicher, Flöten, Clarinette, zwei „Voix céleste“ (Himmelsstimme) aber auch über eine „Unda maris“ – Meereswelle. Das passt doch ganz hervorragend zum Bodensee!


News

Lokalhelden

Zurzeit geniessen viele Ihre Ferien. So auch hier bei uns am schönen Bodensee.
Wir nutzen die Zeit allerdings auch, um uns auf den Schlussspurt für unser Fundraising-Projekt vorzubereiten:
In Arbon haben wir bereits viel Unterstützung für unsere Aktion bodenseeORGEL | „Verlorene Klänge“ erhalten und konnten schon 60% unseres Finanzierungsziels von 120’000.- erreichen. Das ist fantastisch und das hätten wir nie zu träumen gewagt. Vielen Dank allen, die uns bis jetzt so grossartig unterstützt haben!
Damit unser Projekt den nötigen Schub für die Zielgerade erhält, schicken wir unser Projekt nun auf der crowdfundig-Plattform www.lokalhelden.ch/bodenseeorgel an den Start.
Crowdfunding ist ein Finanzierungsmodell, bei dem ganz viele Spender nur einen kleinen Anteil der Projektkosten bezahlen. Diese Schwarmfinanzierung ist als Alternative zur üblichen Finanzierung durch Finanzinstitute entstanden. Als Gegenleistung erhalten die Geldgeber Goodies wie exklusive Erlebnisse, Fanartikel usw. Daneben bleibt das gute Gefühl, einen Beitrag für eine gute Sache geleistet zu haben.
Damit wir es bis ans Ziel schaffen, ist es wichtig, dass wir möglichst viele Menschen erreichen. Darum sind wir froh, wenn Ihr Euren Freunden und Bekannten von unserem Projekt erzählt oder selbst unser Projekt unterstützt.
Können wir unser Ziel erreichen? Mit Eurer Hilfe werden wir es sicher schaffen!

www.lokalhelden.ch/bodenseeorgel

Crowdfunding

Video zum Crowdfunding

unser Projekt bodenseeORGEL | „Verlorene Klänge“ ist jetzt auf der Crowdfunding-Plattform www.lokalhelden.ch zu finden.
Bevor das Projekt in die Finanzierungsphase geht, befindet es sich in der Startphase, in der man noch Details ändern kann. Hier gilt es Fans aus dem eingenen Umfeld zu finden, die einem feedback zum Projekt geben und einem den Rücken stärken.
Wir möchten Sie ganz herzlich darum bitten, Fan von unserem Projekt zu werden und uns Feedback zu geben. Haben Sie Ideen oder Anmerkungen zu den Angaben auf unserer Crowdfunding Seite?

Wenn Sie Fan unseres Projektes werden möchten, geht es hier entlang:

Jetzt unterstützen

Pfeifenpatenschaften

Inzwischen sind wir bei 140 Pfeifenpatenschaften und einem sagenhaften Spendenstand von CHF 66’000.- angelangt. Wir sind überwältigt von der Unterstützung, die unser Projekt erfährt und hoffen, dass wir nun auch die restlichen Mittel zusammenbekommen können.
Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern und allen Firmen, Stiftungen und Institutionen, die uns unterstützen!

Benefizkonzert

Am 16.06.2019 hatten wir ein sehr schönes Benefizkonzert mit Eun-Hye Lee (Orgel), Alexa Vogel (Sopran), dem Konzertchor Ostschweiz unter der Leitung von David Bertschinger und Simon Menges an der Trommel und ebenfalls an der Orgel.
Vielen Dank allen Mitwirkenden und Zuhörenden!

Abstimmung

19.05.2019
Der Kredit für die technische Orgelsanierung wurde von den Arboner Kirchbürgerinnen und Kirchbürgern mit 706 Ja gegen 115 Nein gut geheissen. Somit steht der Orgelsanierung im Jahr 2020 nichts mehr im Wege.

Pfeifenpatenschaften

01.05.2019
Der Start unserer Aktion „Verlorene Klänge“ ist sehr erfolgreich verlaufen: Die ersten fünfzig Pfeifenpatenschaften sind vergeben!
Zusammen mit den Kollekten der Abendmusiken der letzten Jahre sind so nun schon über CHF 20.000.- zusammen gekommen. Wir sind unserem Ziel also schon ein gutes Stück näher gekommen. Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern!
Schaffen wir 100 Pfeifenpatenschaften?
Wir sind gespannt!

Patenschaftsurkunden

Benefizkonzert

Am 07. April 2019 eröffnete die Aktion „Verlorene Klänge“ der bodenseeORGEL mit einem Benefizkonzert. Begrüsst wurden die Anwesenden von Ursula Gentsch (Präsidentin der Musikkommission). Leo Gschwend (Viola), Davide Jäger (Oboe), Eun-Hye Lee (Orgel) und Simon Menges (Orgel) boten den rund 100 Zuhörerinnen und Zuhörern ein rein französisches aber sehr abwechslungsreiches Programm:

LOUIS VIERNE (1870-1937) – Carillon de Westminster, Op. 65 Nr. 6

H. CASADESUS (1879-1947)– Concerto für Viola und Orchester in c-moll
im Stil von Johann Christian Bach    

Allegro molto ma maestoso
Adagio molto espressivo

NAJI HAKIM (*1955) –„Wie schön leuchtet der Morgenstern“   Naji Hakim
für Oboe und Orgel          

Largo
Larghetto
Allegro con spirito

GABRIEL FAURÉ(1845-1924) – Sicilienne

MAURICE RAVEL(1875-1937) – Prélude et danse de rouet
aus Ma mere l’oye

Boléro
(Bearb. für Orgel 4-händig: E.-H. Lee & Simon Menges)

Das Publikum dankte den Musikern mit „standing ovations“.
Nach dem Konzert wurden bereits die ersten Pfeifenpatenschaften übernommen.
Im Anschluss fand ein Apéro im Kirchgemeindehaus statt.

Bilder: Marcel Köchli